Pressemeldungen und Beiträge

Klärschlammverbrennung im Stadtgebiet wird zum Imageproblem

Mittelstandsvereinigung der CDU/CSU KV Hansestadt Rostock : Klärschlammverbrennung im Stadtgebiet wird zum Imageproblem und gefährdet Zukunftschancen der Stadt

 Der Kreisvorsitzende der Mittelstandsvereinigung (MIT) der CDU/CSU in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Dr. Helmut Schmidt, befürchtet einen wirtschaftlichen Schaden für Rostock, wenn die geplante Klärschlammverbrennungsanlage in Rostock-Bramow entsteht:

„Große Freude herrschte allenthalben, als wir erfuhren, dass der Bund 24 Millionen Euro für das sogenannte Großprojekt Ocean Technology Center (OTC) in Rostock investieren will. Damit werden am Standort Rostock-Bramow die Grundlagen für internationale Spitzenforschung der Unterwassermeerestechnik gelegt. Zugleich sollen damit forschungsorientierte und innovative Unternehmen im Umfeld angesiedelt werden.

Umso unverständlicher ist es, eine Verbrennungsanlage für den halben Klärschlamm Mecklenburg-Vorpommerns in unmittelbarer Nähe anzusiedeln. Das ist eine wirtschafts- und forschungspolitische Katastrophe, denn schon jetzt ist allein die Überlegung ein Imageschaden. Dieses Vorgehen der Rostocker Verwaltungsspitze ist umso unverständlicher, da nun bekannt wurde, dass das ab 2029 gesetzliche vorgeschriebene Phosphorrecycling gar nicht in Rostock stattfinden wird. Damit ist klar, dass es eine reine Verbrennungsanlage für 100.000 Tonnen getrockneter Fäkalien wird. Diese Anlage ist ein bisher unkalkulierbares Risiko für Mensch, Natur und Rostocks Zukunftschancen.

Wenn das nun die Vorzeigeprojekte der Stadt werden sollen, müssen sich alle ernsthaft Sorgen um die Zukunft der Stadt machen“, so Helmut Schmidt abschließend.

V.i.S.d.P.:

Dr. Helmut Schmidt, Marco Döbel

Regulierung der Sonntagsöffnungszeiten nicht mehr zeitgemäß

Den Unmut über die neue Bäderregelung für die Öffnungszeiten in Warnemünde kann der Vorsitzende des Kreisverbandes der Mittelstandsvereinigung der CDU/CSU  Dr. Helmut Schmidt völlig nachvollziehen.

„Die Einschränkung der Sonntagsöffnungen in einem Hotspot des Tourismus hier im Lande ist nicht mehr zeitgemäß. Jeder Geschäftsinhaber sollte die Möglichkeit haben, die Entscheidung über Öffnung oder Nichtöffnung selbst zu fällen. Um Mieten, Löhne und Nebenkosten zahlen zu können, die gerade an diesen Orten weit über dem Durchschnitt liegen, ist eine freie Geschäftsausübung hinsichtlich der Öffnungszeiten unumgänglich. Zu Internationalität und Gastfreundlichkeit gehört dieser Umstand unweigerlich dazu. Die in diesem Punkt überholten Argumente der Kirche gehen am Anspruch von internationalen Gästen und den Geschäftsinhabern völlig vorbei. Hier muss ein Umdenken einsetzen.“

Konsul Dr. Helmut Schmidt

Wirtschaftsbotschafter M-V

MIT Rostock fordert Senkung der Gewerbesteuersätze

Mittelstandsvereinigung der Rostocker CDU fordert Senkung der Gewerbesteuersätze und Umdenken in Rostocker Wirtschaftspolitik

Der Kreisvorsitzende der Mittelstandsvereinigung der CDU/CSU in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Dr. Helmut Schmidt, zeigt sich der von der aktuellen Debatte um Grundstückspreise im gewerblichen Bereich und die Frage des Wirtschaftsstandortes Rostock überrascht:

„Offenbar glauben einige Verantwortliche in Verwaltung und Eigenbetrieben, die gute wirtschaftliche Lage sei in Stein gemeißelt. Es mangelt nicht nur in Teilen der Bürgerschaft offenbar an wirtschaftspolitischem Sachverstand. Die gute konjunkturelle Lage und das investitionsfreundliche, jedoch zeitlich begrenzte Zinsfenster sind sehr erfreulich, aber auch kein Dauerzustand. Es gibt weltweite Anzeichen, die einen Abbruch des Wachstums mehr als andeuten. Weiterlesen

Frühlingsempfang der MIT KV Hansestadt Rostock

Frühlingsempfang der MIT KV Hansestadt Rostock
29.03.2018 im Restaurant CarLo 615

Den winterlichen Bedingungen trotzend lud die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Kreisverband Hansestadt Rostock, am 29. März zum Frühlingsempfang. Zur  Veranstaltung begrüßte der Kreisvorsitzende Dr. Helmut Schmidt die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste und übergab anschließend das Wort an Dietrich Monstadt, Abgeordneter des Deutschen Bundestags und Landesvorsitzender der MIT Mecklenburg-Vorpommern. Nach den sich über Monate hinziehenden Sondierungs- und Koalitionsgesprächen konnte Herr Monstadt einige durchaus interessante Einblicke in das aktuelle politische Geschehen in der Hauptstadt geben. Weiterlesen

Kreismitgliederversammlung und Vorstandswahlen

Am 06.12.2016 trafen sich die Mitglieder der MIT-Kreisverband Rostock zur ordentlichen Kreismitgliederversammlung im PENTA Hotel Rostock. Diese Versammlung findet turnusmäßig alle zwei Jahre statt. Hierbei berichtet der Vorstand über die geleistete Arbeit in der MIT. Des Weiteren werden die Rechenschaftsberichte des Vorstandsvorsitzenden, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer gehört.

Weiterlesen

Konzept zur Entschuldung der Hansestadt Rostock

Der Kreisvorsitzende der MIT Dr. Helmut Schmidt und der Kreisvorsitzende der CDU Rostock Daniel Peters haben folgendes Konzept als Diskussionsgrundlage und Arbeitspapier zur Entschuldung der Hansestadt Rostock erarbeitet:

In den letzten Jahren ist es den Verantwortlichen der Hansestadt Rostock gelungen, Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung erfolgreich durchzusetzen. Noch stärker trugen bundespolitische Entlastungsmaßnahmen für die Kommunen und die allgemeine gute wirtschaftliche Situation dazu bei, dass zusätzliche Steuereinnahmen den Schuldenabbau forcierten. Dennoch verbleiben nach gegenwärtigen Schätzungen 92,5 Millionen Euro an Restschulden. Vor dem Hintergrund eines Anfang des kommenden Jahres zu beschließenden neuen Haushaltssicherungskonzeptes 2017 – 2021 wollen wir mit einem Vorschlag zur sofortigen Entschuldung der Hansestadt Rostock Steuererhöhungen und schmerzliche Belastungen für bedeutende kommunale Unternehmen verhindern. Weiterlesen

Jahresempfang der MIT Rostock 2016

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU KV Rostock (MIT) lud am 4. März im „Carlo 615“ zum Jahresempfang ein.

Nachdem der Kreisvorsitzende der MIT, Dr. Helmut Schmidt, die Mitglieder begrüßte, hielt auch der Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt ein paar Begrüßungsworte und gewährte einen Einblick in die tagespolitischen Themen aus Berlin. Weiterlesen

Mittelstandsvereinigung der CDU Rostock fordert wirtschaftsfreundlichere Rahmenbedingungen

Die Mittelstandsvereinigung (MIT) der Rostocker CDU sieht sich nach der heutigen Berichterstattung  über die Ansiedlung des Unternehmens „TAB“ im Rostocker Umland in seiner Forderung nach wirtschaftsfreundlicheren Rahmenbedingungen bestätigt:  „Wir wissen von etlichen anderen Unternehmen, dass sie seitens der Verwaltung ebenso lange  vertröstet werden und sich oftmals mit ihren Anliegen nicht so ernst genommen fühlen, wie es  sein müsste“. Weiterlesen